Michael Bleyenberg

Augenfeuer

Licht und Raum - Die Realisierung von Visionen

Augenfeuer - Die Realisierung von Visionen
Augenfeuer - Die Realisierung von Visionen
© DFG

Öffnen (jpg)

Wenn sich die Dependancen einer Institution über das halbe Stadtgebiet verteilen, kommt der Zeitpunkt, an dem eine Erweiterung des Hauptgebäudes unumgänglich wird. Im Sommer 1998 war dies bei der Deutschen Forschungsgemeinschaft der Fall. Nach den Plänen der Architekten Wilfried Pilhatsch und Sepp Rößle begannen an der Kennedyallee die Bauarbeiten zur Errichtung eines Neubaus, der das bestehende Ensemble um 4000 Quadratmeter Nutzfläche erweitern sollte. Genau 65 Quadratmeter hatten den Planern zuvor mancherlei Überlegung abverlangt, denn genau so groß war eine über vier Geschosse führende fensterlose Stirnwand, die in bedrückender Nähe zum Altbau entstehen sollte. Was macht man mit solch einer Wand?

Viele Überlegungen der Baukommission wurden kreiert – und wieder verworfen. Die Lösung sah man schließlich in einer modernen, innovativen Gestaltung. Ein großes Hologramm sollte die Wand schmücken und eine abwechslungsreiche Betrachtung ermöglichen. Ein großes? Es wurde mit seinen fünf mal dreizehn Metern das größte Hologramm Europas.

Realisiert wurde das Projekt von dem an der Kölner Kunsthochschule für Medien wirkenden Künstler Michael Bleyenberg. In Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Jörg Gutjahr vom Institut für Licht- und Bautechnik der Fachhochschule Köln und der ausführenden Firma Arnold Glas in Merkendorf schuf er ein faszinierendes Wandbild, das von allen vier Etagen des Nachbargebäudes in unterschiedlichen Versionen wahrnehmbar ist. Ein besonders spektakulärer Effekt ist dabei die Form- und Farbveränderung, die beim Wechsel des Standpunktes entsteht. Nicht zuletzt diesen Effekten verdankt das Werk seinen Namen: „Augenfeuer“!

Eingeweiht wurde das Hologramm mit der Eröffnung des Erweiterungsbaus am 13. September 2000. Ein Jahr später wurde Michael Bleyenbergs Arbeit mit dem „IHMA-Award“ der International Hologram Manufacturers Association für exzellente holografische Arbeit ausgezeichnet.

Zusatzinformationen

© 2010-2016 DFG Letzte Aktualisierung: Sitemap   |  Impressum  |  Datenschutzhinweise  |  Kontakt  |  Service

Textvergrößerung und Kontrastanpassung