„Rede des Jahres 2017“

Rhetorik-Preis für DFG-Präsident Peter Strohschneider

DFG-Präsident Peter Strohschneider bei seiner Rede in Halle im Juli 2017
DFG-Präsident Peter Strohschneider bei seiner Rede in Halle im Juli 2017
© DFG / Falk Wenzel

Öffnen (jpg)

Daniel Cohn-Bendit gehört ebenso zu den bereits Geehrten wie Papst Benedikt, Margot Käßmann genauso wie Oskar Lafontaine, Marcel Reich-Ranicki, Martin Walser oder zuletzt Norbert Lammert: Seit 1998 kürt das Seminar für Allgemeine Rhetorik der Eberhard Karls-Universität Tübingen jährlich eine Rede, die hierzulande „die politische, soziale oder kulturelle Diskussion entscheidend beeinflusst hat“. Die „Rede des Jahres 2017“ kommt erstmals aus Wissenschaft und Wissenschaftssystem: DFG-Präsident Prof. Dr. Peter Strohschneider wird ausgezeichnet für seine am 4. Juli auf der Festveranstaltung im Rahmen der DFG-Jahresversammlung in Halle/Saale gehaltene Rede „Über Wissenschaft in Zeiten des Populismus“.

Strohschneiders Rede sei ein „engagiertes Plädoyer gegen populistische Vereinfachungen und alternative Fakten“, zugleich aber auch eine „überraschend kritische Analyse des gegenwärtigen Wissenschaftsbetriebs“, hob die Jury des Tübinger Rhetorik-Preises hervor. Präzise argumentierend, mit klarem analytischen Blick und eindringlichen und wohlformulierten Appellen gelinge dem Redner eine bemerkenswerte Replik auf den populistischen Anti-Intellektualismus und den Vertrauensverlust der Wissenschaft, aber ebenso auch auf die Überschätzung des Werts der Wissenschaft durch szientokratische Anwandlungen oder falsche Versprechen. Strohschneider beziehe „politisch deutlich Stellung, spricht nicht als Funktionär, sondern als engagierter Demokrat und besorgter Wissenschaftler, der die Stimme für die Sache der Vernunft erhebt“. Damit bewege er sich „jenseits der klassischen Themen einer Wissenschaftsorganisation wie der DFG“ und in gleicher Weise „weit über das übliche Repertoire kritischer Ausrufe zum Populismus“ hinaus, heißt es weiter in der Preisbegründung.


Mitschnitt der Rede zur DFG-Festveranstaltung 2017
© DFG
Die Rede und weitere Mitschnitte bei DFG bewegt

Zusatzinformationen

© 2010-2018 DFG Aktualisierungsdatum: 18.12.217Sitemap  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt  |  RSS Feeds

Textvergrößerung und Kontrastanpassung