DFG fördert 13 neue Sonderforschungsbereiche

Breites Themenspektrum von Entzündungen über mathematische Wellenphänomene bis zu Kulturen des Entscheidens / 113 Millionen Euro für vier Jahre


(22.05.15) Die DFG richtet 13 neue Sonderforschungsbereiche (SFB) ein. Dies beschloss der zuständige Bewilligungsausschuss auf seiner Frühjahrssitzung in Bonn. Die neuen SFB werden ab 1. Juli 2015 für zunächst vier Jahre mit insgesamt rund 113 Millionen Euro gefördert. Zusätzlich zu den 13 Einrichtungen stimmte der Bewilligungsausschuss für die Verlängerung von 28 Sonderforschungsbereichen für jeweils eine weitere Förderperiode. Ab Juli 2015 fördert die DFG damit insgesamt 241 SFB.

Gute wissenschaftliche Praxis: Bundesweite Tagung der Ombudspersonen in Bonn

Vernetzung und weitere Professionalisierung / Podiumsdiskussion „Wie kann gesellschaftliches Vertrauen in die Wissenschaft zurückgewonnen werden?“


(13.05.15) Ombudspersonen spielen aus Sicht der DFG eine zentrale Rolle bei der Sicherung und Stärkung guter wissenschaftlicher Praxis. Ihrer weiteren Vernetzung und Professionalisierung soll nun eine Tagung dienen, die vom „Ombudsman für die Wissenschaft“ und der DFG am 21./22. Mai in Bonn veranstaltet wird. Im Schlussteil des Treffens geht es den Umgang der Universitäten mit Verdachtsfällen und Fällen wissenschaftlichen Fehlverhaltens und um die Frage, wie gesellschaftliches Vertrauen in die Wissenschaft zurückgewonnen werden kann.

DFG richtet 17 neue Graduiertenkollegs ein

Strukturierte Doktorandenausbildung zu Themen wie Soziale Medien, Biodiversität oder Detektortechnologie / 74 Millionen Euro für viereinhalb Jahre


(11.05.15) Die DFG richtet zur weiteren Stärkung des wissenschaftlichen Nachwuchses in Deutschland 17 neue Graduiertenkollegs (GRK) ein, darunter ein Internationales Graduiertenkolleg (IGK) mit Partnern in Argentinien. Sie werden zunächst viereinhalb Jahre lang gefördert und erhalten in dieser Zeit insgesamt etwa 74 Millionen Euro. Zusätzlich zu den 17 neuen Kollegs stimmte der zuständige Bewilligungsausschuss jetzt in Bonn der Verlängerung von acht Kollegs für weitere viereinhalb Jahre zu.

Deutsch-Türkisches Symposium fragte nach Perspektivenwandel durch Migration

Zweitägige Konferenz in Bonn / Diskussionen über Deutschland als Einwanderungsland und Religion als Faktor für Integration


(08.05.15) Die wissenschaftliche Betrachtung deutsch-türkischer Migrationsprozesse stand im Mittelpunkt eines Symposiums, das die DFG mit der Universität Bonn und dem Forum Internationale Wissenschaft, dem Orient-Institut Istanbul und dem Kulturwissenschaftlichen Institut Essen am 5. und 6. Mai 2015 im Universitätsclub Bonn ausgerichtet hat.

Hauptinhalt


DFG-UNU-Konferenz in New York

Wie kann Wissenschaft zur globalen Nachhaltigkeit beitragen?

Fragen der globalen Nachhaltigkeit und der Beitrag der Wissenschaft zu ihrer möglichen Lösung standen am 23./24. April 2015, im Zentrum einer internationalen Konferenz, die von der DFG und der United Nations University (UNU) ausgerichtet wurde. Auf dem zweitägigen Treffen diskutieren Wissenschaft und Politik über Indikatoren und Bewertungsinstrumente für die kommenden „nachhaltigen Entwicklungsziele“ der UN.


Link auf Gepris

Wissenschaftliche Karriere

Heisenberg-Vernetzungstreffen 2015

Zehn Jahre nach Einführung der Heisenbergprofessur 2005 und fast vierzig Jahre, nachdem die ersten Heisenbergstipendien 1977 bewilligt wurden, kamen am 12. und 13. März über hundert Geförderte in Bonn zusammen, um sich über Karriere und Karriereförderung in der Wissenschaft auszutauschen.

Zusatzinformationen

Direkteinstieg

E-Mail-Newsletter

"DFG-aktuell"

Monatlich aktuelle Informationen zu den Themen: Forschungsförderung - Ausschreibungen - Termine

© 2010-2015 DFG Aktualisierungsdatum: 26.02.2015Sitemap  |  Impressum  |  Kontakt  |  RSS Feeds

Textvergrößerung und Kontrastanpassung