„Forschungsförderung und Karrierewege“

Vergleichende Studie zu den DFG-Programmen zur Förderung der wissenschaftlichen Karriere


(22.09.17) Die Studie „Forschungsförderung und Karrierewege - Vergleichende Studie zu den DFG-Programmen zur Förderung der wissenschaftlichen Karriere“ untersucht auf Basis der Lebensläufe von Antragstellenden aus dem Emmy Noether-Programm, dem Heisenberg-Stipendium, der Heisenberg-Professur, dem Forschungsstipendiums und der Eigenen Stelle, deren Karrierewege und ob mit den Programmen verbundene wichtige Förderziele erreicht werden.

DFG bewilligt drei neue Forschergruppen und eine neue Klinische Forschergruppe

Themen von Bauchspeicheldrüsenkrebs bis zum Krisengefüge der Künste


(22.09.17) Der Senat der DFG hat in seiner Herbstsitzung drei neue Forschergruppen und eine neue Klinische Forschergruppe eingerichtet. Die DFG unterstützt so Arbeitsbündnisse von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, die sich gemeinsam einer Forschungsaufgabe widmen. Die Verbünde werden zunächst drei Jahre lang gefördert und erhalten in diesem Zeitraum insgesamt rund 15 Millionen Euro. Damit finanziert die DFG nun 195 Forschergruppen und 17 Klinische Forschergruppen.

Terminhinweis: 28.09.2017 – Entscheidung über Antragsskizzen für Exzellenzcluster

Information über Ergebnisse am Vormittag des Folgetags


(12.09.17) In der Exzellenzstrategie des Bundes und der Länder stehen die ersten Entscheidungen an. Am 27./28.09. wird das international besetzte Expertengremium über die in der Förderlinie Exzellenzcluster eingereichten Antragsskizzen beraten und beschließen, welche der 195 Projekte zur Antragstellung für die Endrunde aufgefordert werden. Über die Ergebnisse wird die DFG schnellstmöglich am Vormittag des 29.09. informieren.

Deutschland wirbt in Nordamerika um akademischen Nachwuchs

Gemeinsame Pressemitteilung der Alexander von Humboldt-Stiftung, des Deutschen Akademischen Austauschdienstes und der Deutschen Forschungsgemeinschaft


(15.08.17) Das Wissenschaftssystem in Deutschland bietet Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern, die derzeit in den USA und Kanada tätig sind, gute Karriereperspektiven. Beim 17. Jahrestreffen des German Academic International Network (GAIN) vom 25. bis 27. August 2017 haben sie in San Francisco die Möglichkeit, sich mit hochrangigen deutschen Vertreterinnen und Vertretern aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft auszutauschen. Die GAIN-Jahrestagung ist außerhalb Europas die größte Veranstaltung für Wissenschaftlerkarrieren in Deutschland.

Hauptinhalt


Deutsch-italienisches Symposium

Neue Blicke auf und für Europa

Welchen Herausforderungen sieht sich Europa im 60. Jubiläumsjahr der „Römischen Verträge“ gegenüber? Und wie können gerade Wissenschaft und Forschung zum Motor der europäischen Entwicklung werden? Diese Fragen standen im Mittelpunkt eines deutsch-italienischen Symposiums, das die Deutsche Forschungsgemeinschaft mit der Villa Vigoni und weiteren Partnern beider Länder in Rom veranstaltete.


Talkreihe "Science On"

Wann übernehmen die Maschinen?

Mit einem voll besetzten Saal ist am 12. Juli 2017 in Bonn die gemeinsame Talkreihe der DFG und der Bundeskunsthalle „Science On“ gestartet. Zum Thema „Künstliche Intelligenz“ diskutierten die Expertinnen und Experten auf dem Podium in Bonn mit dem Publikum wünschenswerte und beängstigende Zukunftsszenarien.

Zusatzinformationen

Direkteinstieg

Nächster Termin der DFG-Veranstaltungsreihe:

12. Oktober 2017, Bayerische Staatsbibliothek München

Prof. Dr. Sebastian Conrad:

"Die Revolution der Zeit"

E-Mail-Newsletter

"DFG-aktuell"

Monatlich aktuelle Informationen zu den Themen: Forschungsförderung - Ausschreibungen - Termine

© 2010-2017 DFG Aktualisierungsdatum: 26.02.2015Sitemap  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt  |  RSS Feeds

Textvergrößerung und Kontrastanpassung