DFG fördert acht neue Sonderforschungsbereiche

Themen von Mehrphasenströmungen in Wandnähe über Schwächediskurse und Ressourcenregime bis zum regenerativen Potenzial nach akutem Trauma / 62 Millionen Euro Fördermittel


(21.11.14) Die DFG richtet zum 1. Januar 2015 acht neue Sonderforschungsbereiche (SFB) ein. Dies beschloss der zuständige Bewilligungsausschuss auf seiner Herbstsitzung in Bonn. Die neuen SFB werden für zunächst vier Jahre und mit insgesamt 62 Millionen Euro plus 20-prozentiger Programmpauschale gefördert. Zusätzlich zu den acht Einrichtungen stimmte der Bewilligungsausschuss für die Verlängerung von 15 Sonderforschungsbereichen.

von Kaven-Ehrenpreis 2014 für Pavel Gurevich

DFG zeichnet Mathematiker für hervorragende Arbeiten zu nichtlinearen Partiellen Differentialgleichungen aus


(12.11.14) Der von Kaven-Ehrenpreis 2014 der DFG geht an PD Pavel Gurevich, Ph.D. Der Mathematiker untersucht an der Freien Universität Berlin nichtlineare Partielle Differentialgleichungen und forscht dabei insbesondere zu Hysterese-Phänomenen und Musterbildungsprozessen. Der mit 10.000 Euro dotierte Preis wird am 19. November 2014 im Rahmen der öffentlichen Gauß-Vorlesung der Deutschen Mathematiker-Vereinigung in Karlsruhe zum neunten Mal verliehen.

DFG richtet 14 neue Graduiertenkollegs ein

Themen reichen von urbanen Wasserkreisläufen über bösartige Hauttumoren bis europäische Traumkulturen / 60 Millionen Euro Fördermittel für zunächst viereinhalb Jahre


(10.11.14) Die Deutsche Forschungsgemeinschaft richtet 14 neue Graduiertenkollegs ein. Dies beschloss der zuständige Bewilligungsausschuss jetzt auf seiner Herbst-Sitzung in Bonn. Die Einrichtungen werden zunächst viereinhalb Jahre lang gefördert und erhalten in dieser Zeit insgesamt etwa 60 Millionen Euro. Zusätzlich zu den 14 neuen Kollegs stimmte der Bewilligungsausschuss der Verlängerung von sieben Kollegs für weitere viereinhalb Jahre zu. Die neu bewilligten Kollegs werden 2015 ihre Arbeit aufnehmen. Insgesamt fördert die DFG zurzeit 207 Graduiertenkollegs.

Hinweise zur Verwendung der Programmpauschale

Schreiben der DFG-Generalsekretärin an die Hochschulen


(10.11.14) Im Zusammenhang mit der auf jedes DFG-Projekt zusätzlich gewährten Programmpauschale hat die DFG klarstellende Hinweise für die „ordnungsgemäße und transparente Verwendung“ der Pauschalen, insbesondere auch in der Universitätsmedizin, gegeben. Ein an die Hochschulen gerichtetes Schreiben von Generalsekretärin Dorothee Dzwonnek nimmt Bezug auf den Beschluss der GWK vom 30.10.2014 zur Fortführung und Aufstockung der Programmpauschale und will die Voraussetzungen für eine auch weiterhin flexible Verwendung der Mittel durch die Hochschulen abstecken.

Hauptinhalt


Erkenntnistransfer

Potenziale entdecken, Anwendung fördern

Wie können Erkenntnisse aus der Wissenschaft für die Wirtschaft oder Gesellschaft nutzbar gemacht werden? Ein Dossier stellt Projekte vor, die einen solchen „Erkenntnistransfer“ zum Ziel haben – auf ganz unterschiedliche Weise.


Link auf Gepris

Wanderausstellung

"Von der Idee zur Erkenntnis" endet in Bonn

Die Ausstellung „Von der Idee zur Erkenntnis“ zeigt herausragende Forschungsprojekte, die von der DFG im Rahmen der Einzelförderung unterstützt werden. Die 15. und letzte Station der Tour durch ganz Deutschland wird vom 28. November 2014 bis zum 22. Februar 2015 das Museum Koenig in Bonn sein.

Zusatzinformationen

Direkteinstieg

E-Mail-Newsletter

"DFG-aktuell"

Monatlich aktuelle Informationen zu den Themen: Forschungsförderung - Ausschreibungen - Termine

© 2010-2014 DFG Aktualisierungsdatum: 19.06.2013Sitemap  |  Impressum  |  Kontakt  |  RSS Feeds

Textvergrößerung und Kontrastanpassung